Neue Kernel installieren

Kernel Upgrade

Siduction stellt folgende Kernel bereit:

Die Kernel von siduction befinden sich im siduction-Repository als .deb und werden bei einer Systemaktualisierung automatisch berücksichtigt, sofern die Metapakete für Image und Headers installiert sind.

Kernel-Aktualisierung ohne Systemaktualisierung

  1. Aktualisierung der Paketdatenbank:
apt update
  1. Installation des aktuellen Kernels:
apt install linux-image-siduction-amd64 linux-headers-siduction-amd64
  1. Neustart des Computers, um den neuen Kernel zu laden.

Falls sich mit dem neuen Kernel Probleme zeigen, kann man nach einem Neustart einen älteren Kernel wählen.

Module

Der Kernel bringt in der Regel alle benötigten Kernel-Module mit. Für 3rd Party Module wird in siduction dkms empfohlen. Hierzu ist es notwendig, das Paket build-essential zu installieren. Da 3rd Party Module oftmals unfreie Module sind, ist sicher zu stellen, dass contrib und non-free in den Sourcen aktiviert ist.

Entfernen alter Kernel

Nach erfolgreicher Installation eines neuen Kernels können alte Kernel entfernt werden. Es ist jedoch empfohlen, alte Kernel einige Tage zu behalten. Falls mit dem neuen Kernel Probleme auftauchen, kann in einen der alten Kernel gebootet werden, welche im Grub-Startbildschirm gelistet sind.

Zur Entfernung alter Kernel ist das Skript “kernel-remover” installiert:

kernel-remover
Seite zuletzt aktualisert 2021-05-10