SAMBA

SAMBA

Client-Konfiguration

um mit siduction über das Netzwerk auf Windows-Freigaben zugreifen zu können

In einer Konsole können die Freigaben auf einem Server damit gesehen werden:

smbclient -L server

Um eine Freigabe in einem Verzeichnis sehen zu können (mit Zugriff für ALLE User), muss ein Einhängeort (Mountpoint) existieren. Wenn nicht, muss ein Verzeichnis als Einhängepunkt erstellt werden (der Name ist beliebig):

mkdir -p /media/server_share

Eine Freigabe wird mit diesem Befehl eingehängt:

mount -t cifs -o username=Administrator,uid=$UID,gid=$GID //server/share /mnt/server_share

sollte es hier zu einer Fehlermeldung kommen, dann kann das an der verwendeten SMB Protokoll-Version liegen. In Debian wird SMB 1.0 aus Sicherheitsgründen nicht mehr benutzt. Leider gibt es auch heute noch Systeme, welche SMB nur per Version 1.0 bereit stellen. Um auf solch eine Freigabe zugreifen zu können, wird als Mountoption dann noch vers=1.0 benötigt. Der komplette Befehl lautet dann

mount -t cifs -o username=Administrator,vers=1.0,uid=$UID,gid=$GID //server/share /mnt/server_share

Eine Verbindung wird mit diesem Befehl beendet:

umount /media/server_share

Um einen Samba-Share automatisch einzubinden, kann die Datei /etc/fstab nach folgendem Muster ergänzt werden:

//server/share /mnt/server_share cifs noauto,x-systemd.automount,x-systemd.idle-timeout=300,\
user=username,password=**********,uid=$UID,gid=$GID   0 0

Es ist aber nicht empfehlenswert, das Passwort im Klartext in die fstab zu schreiben. Als bessere Variante erzeigt man ~.smbcredentials mit folgendem Inhalt an:

username=<benutzer>
password=<passwort>

Der resultierende Eintrag für /etc/fstab ist dann

//server/share /mnt/server_share cifs noauto,x-systemd.automount,x-systemd.idle-timeout=300,\
credentials=</pfad/zu/.smbcredentials>,uid=$UID,gig=$GID 0 0

$UID und $GID ist die enstprechende uid und gid des users, dem das Share gegeben werden soll. Man kann aber auch uid=username gid=users schreiben.

siduction als Samba-Server

Natürlich kann siduction auch einen SMB-Server stellen. Die Einrichtung als Samba-Server hier im Handbuch zu beschreiben würde den Rahmen allerdings sprengen. Das Internet hält viele HowTo’s bereit, wie man einen Samba-Server aufsetzt.

Unsere Empfehlungen zu diesem Thema:

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Einfache_Samba_Freigabe_unter_Debian
https://debian-handbook.info/browse/de-DE/stable/sect.windows-file-server-with-samba.html
https://goto-linux.com/de/2019/9/1/so-richten-sie-einen-samba-server-unter-debian-10-buster-ein/

Es finden sich noch viele weitere Seiten zu diesem Thema im Netz.

Zuletzt bearbeitet: 2021-07-23