Sprache: de en it pl pt-br ro

Konfiguration einer Netzwerkverbindung mit Ceni

Es ist möglich, dass nicht freie Firmware von einem USB-Stick installiert werden muss. Weitere Informationen dazu im Kapitel Hardware mit nicht freier Firmware.

Die Verbindung zu einem DHCP-Server im LAN wird automatisch während des Bootvorgangs hergestellt. Für weitere Optionen ist das Netzwerkkonfigurations-Tool Ceni hilfreich, welches sich hier im Menü findet: KDE-Start-Menü > Internet > Ceni - Netzwerkkarte konfigurieren. Damit wird eine Konsole geöffnet, in welcher das Root-Passwort angefragt wird. Im Live-CD-Modus entfällt die Eingabe des Root-Passworts.

Der schnellste Weg, Ceni zu starten, ist, eine Konsole zu öffnen und diesen Befehl einzugeben:

ceni

Auf installierten Systemen wird nach dem Root-Passwort gefragt.

Ceni Network Interfaces
Ceni Network Settings

Eine der Stärken von Ceni ist die Konfiguration von drahtlosen Netzwerkverbindungen (WiFi), siehe das Kapitel WiFi - Aufsetzen einer WLAN-Verbindung:

Ceni Wifi-Einstellungen
Scan or Roam

Internetverbindung mit einem 56k Einwahlmodem

KDE hat ein Frontend für Einwahlmodems: KPPP (Einwahl ins Internet). Es befindet sich in KDE-Start-Menü > Internet > KPPP - Einwahl ins Internet.

Die Anwendung hat eine interne Hilfe und bietet eine gut verständliche Anleitung zum Aufsetzen der Verbindung.

Firewalls

Firewalls werden normalerweise nicht benötigt, wenn man sich hinter einem ordentlich konfigurierten Router befindet. Dennoch spielen sie eine sehr wichtige Rolle bei der Sicherheit, wenn man sich direkt über ein DSL-(USB-)Modem oder ein Einwahlmodem ins Internet verbinden muss:

apt-get install shorewall
oder
apt-get install shorewall6 
für IPv6 Verbindungen

Shorewall- Ein grafisches Konfigurationstool für Netfilter in Linux. [Hinweis: Shorewall nicht auf entfernten Rechnern installieren, ihr schliesst euch ziemlich sicher selbst vom Zugang zum Server aus!]

Page last revised 02/08/2012 1545 UTC